Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dreikampf ums Bürgermeisteramt in Steinau an der Straße

Wahlen Dreikampf ums Bürgermeisteramt in Steinau an der Straße

Zu einem Dreikampf kommt es am Sonntag (23. März) um die Bürgermeister-Nachfolge in Steinau an der Straße. Amtsinhaber Walter Strauch (SPD) tritt in der rund 10 600 Einwohner zählenden Stadt im Main-Kinzig-Kreis nicht mehr an.

Steinau a.d. Straße. Für ihn kandidiert sein Parteikollege Alexander Link. Der 41-jährige Diplom-Ingenieur ist Technischer Angestellter im öffentlichen Dienst. Zur Auswahl stehen den rund 8500 Wahlberechtigten noch Mathias Lifka (CDU), ein 55 Jahre alter Geschäftsführer, und der parteilose Rechtsanwalt Malte Jörg Uffeln (49).

In der Stadtverordnetenversammlung hat die SPD mit 15 Sitzen die Mehrheit, 13 Stimmen besitzt die CDU. Drei Vertreter stammen von der Unabhängigen Bürgerliste (UBL). Je einen Sitz haben die FDP und die Linke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik