Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Politiker wollen Gießener OB werden

Wahlen Drei Politiker wollen Gießener OB werden

Mindestens drei Kandidaten wollen Gießener Oberbürgermeister werden. Amtsinhaberin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) tritt bei der Wahl am 14. Juni wieder an. Herausgefordert wird sie von der Christdemokratin Anja Helmchen und dem Piraten Ralf Praschak.

Voriger Artikel
Schäfer fordert im "Soli"-Streit "Konsens statt Schützengräben"
Nächster Artikel
Mainzer und Wiesbadener gemeinsam auf Ostermarsch

Amtsinhaberin Dietlind Grabe-Bolz (SPD).

Quelle: Stadt Gießen/Archiv

Gießen. Die Frist für weitere Kandidaturen läuft nach Angaben der Stadt noch bis nächsten Donnerstag (9. April). Danach werden die Wahlvorschläge geprüft, wie ein Sprecher erklärte. Etwa 58 000 Bürger können beim Urnengang ihr Kreuzchen setzen.

Grabe-Bolz (57) war 2009 mit 55,5 Prozent der Stimmen zur Rathauschefin gewählt worden und führt seitdem als erste Frau die mittelhessische Universitätsstadt. Im vergangenen November wurde sie erneut von ihrer Partei zur OB-Kandidatin gekürt. Wenig später nominierte die CDU die 46 Jahre alte Rechtsanwältin Helmchen. Ende März kündigte die Piratenpartei die Kandidatur des Medieninformatikers Praschak (37) an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr