Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Deutscher Präventionstag zum zweiten Mal in Hessen

Kriminalität Deutscher Präventionstag zum zweiten Mal in Hessen

Auf dem Deutschen Präventionstag wollen sich am 8. und 9. Juni kommenden Jahres in Frankfurt rund 3000 Teilnehmern mit der Kriminalitätsvorbeugung beschäftigen.

Voriger Artikel
Gleichstellungsminister beraten Vereinbarkeit von Pflege und Beruf
Nächster Artikel
Fußballprofi Sebastian Rode bleibt Botschafter gegen Gewalt

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Wiesbaden. Ein Schwerpunkt soll dabei sein, wie groß der ökonomische Nutzen der Vorbeugung ist. "Prävention rechnet sich", sagte Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Donnerstag in Wiesbaden. Allerdings brauche man einen langen Atem. Sie verwies darauf, dass die Jugendkriminalität in den vergangenen Jahren durch gezielte Programme zurückgegangen sei.

Bereits 2007 wurde der Präventionstag in Hessen organisiert, damals in Wiesbaden. Mehr als 170 Kommunen im Land leisten Präventionsarbeit, oft auch mit Hilfe von Freiwilligen. Als besonders erfolgreiche Projekte in Hessen nannte Kühne-Hörmann die zwei Häuser für Jugendrecht in Frankfurt und Wiesbaden, in denen Justiz und Jugendämter bei der Ahnung von jugendlichen Straftätern zusammenarbeiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr