Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Geiseln auf Philippinen bitten im Radio um Hilfe

Terrorismus Deutsche Geiseln auf Philippinen bitten im Radio um Hilfe

Zwei von Extremisten auf den Philippinen entführte deutsche Geiseln haben über Radio um Hilfe gerufen. Ihre Kidnapper von der Terror-Organisation Abu Sayyaf ließen sie am Montag bei einem Sender im Zamboanga City im Süden des Landes anrufen.

Voriger Artikel
SPD-Spitze: Private Sicherheitsdienste notwendig
Nächster Artikel
Verband der Sicherheitswirtschaft: Übliche Vorgaben vernachlässigt

Deutsche Geiseln fürchten um ihr Leben. Foto: Ben Hajan/Archiv

Manila. "Wir appellieren an die deutsche und die philippinische Regierung, alles in ihrer Macht stehende zu tun. Wir sind in eine schwierigen Lage", sagte die 55-jährige Frau. Ihr 74 Jahre alter, aus dem hessischen Eltville stammender Begleiter sagte: "Ich fürchte um mein Leben." Die beiden waren im April von ihrer Segeljacht östlich der Philippinen entführt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr