Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Demo gegen Vorratsdatenspeicherung und Spionage

Demonstrationen Demo gegen Vorratsdatenspeicherung und Spionage

Auf bis zu 1000 Teilnehmer hoffen die Veranstalter einer Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung und Geheimdienstspionage heute in Frankfurt. Dazu aufgerufen haben der Deutsche Journalisten Verband Hessen, die Datenschützer Rhein-Main, die Landtagsfraktion der Linken und die Piratenpartei.

Frankfurt/Main. Nach der Auftaktkundgebung am Wiesenhüttenplatz ist eine Abschlusskundgebung am Opernplatz geplant.

Die Kundgebung ist Teil der sogenannten "Freiheit statt Angst Tour". Den ganzen Sommer lang wollen in allen Regionen Deutschlands Bürgerrechtsgruppen und Datenschützer demonstrieren. Sie wollen damit zum Ausdruck bringen, dass "Übergriffe staatlicher Institutionen und privater Unternehmen auf das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung nicht widerstandslos hingenommen werden", hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik