Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Darmstadt: Haushalt so früh genehmigt wie lange nicht mehr

Kommunen Darmstadt: Haushalt so früh genehmigt wie lange nicht mehr

Offenbach fiel bei der Kommunalaufsicht durch - Darmstadt hingegen hat für seinen Haushalt so früh grünes Licht erhalten wie schon lange nicht mehr. Zwei Monate nach der Verabschiedung des Etats 2014 liegt laut Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) das Okay des Regierungspräsidiums Darmstadt vor.

Voriger Artikel
Christen, Muslime und Buddhisten bilden gemeinsam Seelsorger aus
Nächster Artikel
Al-Wazir erwartet längere Lärmpausen in einem Jahr

Kämmerer André Schellenberg kann Defizit senken.

Quelle: Marc Tirl/Archiv

Darmstadt. "Es ist uns gelungen, den Haushalt noch frühzeitiger genehmigt zu bekommen", sagte er am Montag.

Laut Kämmerer André Schellenberg (CDU) war entscheidend, "dass wir mit unserem Haushaltsdefizit von 19,8 Millionen Euro das im Schutzschirm vereinbarte Defizit sogar um 2,4 Millionen Euro unterschreiten". Offenbach scheiterte am Rettungsschirm.

Darmstadts Haushaltsvolumen betrage rund 500 Millionen Euro. Der Schuldenstand sei auf etwa 750 Millionen gesunken. Noch im September 2011 hatte die damals neue grün-schwarze Koalition beschlossen, zusätzliche Schulden aufzunehmen, um eine Pleite zu verhindern. Damals war mit einer Erhöhung der Gesamtschulden auf rund 870 Millionen Euro gerechnet worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr