Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
DGB-Chef Hoffmann kritisiert Schwarz-Grün

Gewerkschaften DGB-Chef Hoffmann kritisiert Schwarz-Grün

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, hat die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen scharf kritisiert. Aus Perspektive der Gewerkschaften seien einige Themen "völlig unterbelichtet", sagte er dem Radiosender hr-info.

Voriger Artikel
Experte warnt vor "Hass-Kindern" aus salafistischen Familien
Nächster Artikel
Neuer Bischof von Limburg: Kirche wird kleiner und ärmer

Reiner Hoffmann (Vorsitzender des DGB)ist zu sehen.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Frankfurt/Main. Dazu gehöre der gesamte Bereich der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, aber auch der Industriepolitik. "Deswegen sind wir da außerordentlich kritisch."

Der DGB habe gelernt, mit allen politischen Konstellationen zusammenzuarbeiten. Entscheidend für die Parteipräferenzen der Gewerkschaften sei nicht nur, was in Programmen stehe, sondern was in der konkreten Politik umgesetzt werde. Das "Delta" mit der gegenwärtigen Regierung in Hessen sei wesentlich größer als es andere politische Konstellationen möglicherweise zeigen würden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr