Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
DFB kann geplantes Leistungszentrum in Frankfurt bauen

Kommunen DFB kann geplantes Leistungszentrum in Frankfurt bauen

Die Initiative Pro Rennbahn ist mit ihrem Vorhaben gescheitert, das geplante Leistungszentrum des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt/Main zu kippen. Beim Bürgentscheid am Sonntag kamen die Gegner nicht auf die erforderlichen rund 124 500 Stimmen.

Voriger Artikel
Bundesfinanzminister Schäuble mit Point-Alpha-Preis geehrt
Nächster Artikel
Hans-Georg Brum bleibt Bürgermeister von Oberursel

Ein Plakat mit der Aufschrift «84 Mio-Geschenk an DFB = 4 neue Schulen!». 

Quelle: C. Schmidt/Archiv

Frankfurt/Main. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, votierten nur 62 900 für den Erhalt der Galopprennbahn im Stadtteil Niederrad. Damit kann der DFB seine 89 Millionen Euro teure Akademie bauen.

Die Initiative hatte den ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Mainmetropole erzwungen. Sie wirft der Kommune vor, das Projekt mit Millionen zu subventionieren. Dies hatte die Stadt zurückgewiesen. Mit dem größten Bauprojekt in der Historie des DFB soll Anfang 2017 begonnen werden, die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr