Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
CDU will JU-Kandidaten auf vorderen Listenplätzen

Wahlen CDU will JU-Kandidaten auf vorderen Listenplätzen

Hessens CDU setzt bei der Kommunalwahl im nächsten Frühjahr auf frische Gesichter. "Den Kommunen tut es gut, wenn wir einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Kandidaten haben - auch um der Politikmüdigkeit bei Wahlen entgegenzuwirken", sagte Generalsekretär Manfred Pentz der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Einigung über Eckpunkte für Bau von Bahnstrecke Frankfurt-Mannheim
Nächster Artikel
Bürgermeister von Eschwege geht in die zweite Amtszeit

Der hesseische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Wiesbaden. Drei Mitglieder der Jungen Union (JU) sollen deshalb auf den ersten zehn Listenplätzen für die Wahlen am 6. März 2016 vertreten sein.

Aus dem Landesverband habe es bereits positive Rückmeldungen zu dem Vorstoß von CDU-Landeschef und Ministerpräsident Volker Bouffier gegeben, die CDU-Jugendorganisation bei der Aufstellung der Listen zu unterstützen, erklärte Pentz. Bis zum Landesparteitag am 20./21. November in Hanau sollen die Kandidatenlisten feststehen.

Auf noch drei Regionalkonferenzen will die CDU bis zu dem Termin ihre politischen Schwerpunkte für die Wahl festlegen. Neben der Finanzausstattung für die Kommunen werde auch das Thema Digitalisierung eine wichtige Rolle spielen, kündigte Pentz an. Bei den Kommunalwahlen wird über die künftige Besetzung der Kreistage, Stadt- und Gemeindeparlamente sowie der Ortsbeiräte entschieden. In Hessen gibt es 426 Städte und Gemeinden in 21 Landkreisen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr