Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
CDU-Vizes verteidigen Merkel gegen Kritik von Parteibasis

Migration CDU-Vizes verteidigen Merkel gegen Kritik von Parteibasis

Mainz (dpa/lrs) - Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel erhält für ihre Flüchtlingspolitik angesichts wachsender Kritik der Basis Rückendeckung aus der Parteispitze.

Voriger Artikel
Hessen will feste Unterkünfte für Flüchtlinge schaffen
Nächster Artikel
Internationaler Suchdienst stellt erste Nazi-Akten online

Die stellvertretenden Parteivorsitzenden Julia Klöckner und Volker Bouffier.

Quelle: Alexander Heinl

Die stellvertretenden Parteivorsitzenden Volker Bouffier und Julia Klöckner verteidigten Merkels Kurs. "Sie hat das Zutrauen natürlich in der Union, das gilt auch für die CSU", sagte der hessische Ministerpräsident am Mittwoch in Mainz. "Ich sehe jetzt keinen Sinn darin, dass wir uns wechselweise Vorwürfe machen." Er betonte: "Ich verstehe Sorgen, die gibt's natürlich auch in der Partei. Aber wir kommen voran."

Die rheinland-pfälzische Oppositionschefin Klöckner sagte: "Ich will keine Kanzlerin an der Spitze eines Landes haben, die sagt, dass wir das nicht schaffen", sagte Klöckner. "Von Führungspersonen erwartet man, dass sie sich nicht nach dem Wind drehen, sondern Haltung haben." Merkel zeige Herz und Pragmatismus. 34 CDU-Politiker aus acht Ländern distanzieren sich in einem Schreiben an Merkel von einer "Politik der offenen Grenzen" und fordern klare Schritte gegen den Flüchtlingsandrang.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr