Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
CDU-Vize Klöckner: Schwarz-Grün in Hessen funktioniert

Regierung CDU-Vize Klöckner: Schwarz-Grün in Hessen funktioniert

Die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner lässt offen, ob die schwarz-grüne Koalition in Hessen ein Modell für den Bund oder andere Länder sein kann.

Voriger Artikel
Warnstreik sorgt für Stillstand im Wiesbadener Busverkehr
Nächster Artikel
Ab Ende März 2015 eine Stunde mehr Nachtruhe am Frankfurter Flughafen

Stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Klöckner.

Quelle: F. von Erichsen/Archiv

Mainz. "Jeder schaut interessiert nach Hessen, wohlwissend, dass es Hessen und nicht jedes andere Bundesland ist. Der Erfolg hängt aber immer auch entscheidend von Personen und deren Zielen ab", sagte die rheinland-pfälzische CDU-Landes- und Fraktionschefin am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa in Mainz. "Es ist zu früh, um zu beurteilen, ob Schwarz-Grün in Hessen eine Blaupause für andere Bundesländer oder den Bund ist."

Klöckner bewertete die Arbeit der Nachbarn in Hessen positiv. "Eine Erkenntnis nach 100 Tagen Schwarz-Grün dort ist aber, dass es funktioniert", sagte Klöckner. "Herr Bouffier und Herr Al-Wazir machen das, soweit ich es beurteilen kann, souverän und mit Augenmaß." Am kommenden Sonntag (27.4.) ist die erste schwarz-grüne Koalition in einem deutschen Flächenland 100 Tage im Amt. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sprachen am Donnerstag von einem gelungenen Start.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik