Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
CDU-Generalsekretär fordert: Dialog mit Türkei nicht kappen

International CDU-Generalsekretär fordert: Dialog mit Türkei nicht kappen

Hessens CDU-Generalsekretär Manfred Pentz macht sich für einen anhaltend partnerschaftlichen Dialog mit der Türkei stark. "Die Gespräche dürfen nicht gekappt werden", sagte Pentz nach einem zweitägigen Besuch in der Türkei der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Hessens Finanzminister will an Abgeltungsteuer festhalten
Nächster Artikel
Generalstaatsanwaltschaft: Keine direkte Anschlagsgefahr

Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Dieser Wunsch sei ihm auch bei Gesprächen mit hessischen Unternehmen in der Türkei mitgegeben worden. Das Land steht wegen der Menschenrechtssituation in der Kritik. Nach dem gescheiterten Putsch im Juli vergangenen Jahres sind in der Türkei Zehntausende von Menschen - darunter viele Oppositionelle und Journalisten - inhaftiert worden.

"Ich hoffe, dass vom Besuch der Kanzlerin dieses Zeichen ausgesendet wird", erklärte der CDU-Politiker. Gegenüber Deutschland sei die Stimmung gerade wegen der Kurdenfrage zurückhaltend bis negativ. Dieses Gefühl des Misstrauens müsse aufgebrochen werden. Insgesamt sei die Stimmungslage in der Türkei spürbar gedrückt, berichtete Pentz von seinen Eindrücken vor Ort. Auch wenn keine fragile Sicherheitslage bestehe, gingen die Leute abends weniger auf die Straßen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Donnerstag in die Türkei reisen und will sich in Ankara mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zu Gesprächen treffen. Im Streit um die Visafreiheit hat Erdogan wiederholt mit der Aufkündigung des Flüchtlingspaktes mit der EU gedroht, zu dessen Architekten Merkel zählt. Er wirft der Bundesregierung zudem vor, nicht gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vorzugehen. Zudem äußerte er sich verärgert über deutsche Kritik zur Lage der Demokratie in der Türkei und über angeblich mangelnde Solidarität nach dem Putschversuch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr