Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Bundesgartenschau in Marburg? - Bürger sollen mitreden

Kommunen Bundesgartenschau in Marburg? - Bürger sollen mitreden

Die Stadt Marburg würde gerne die Bundesgartenschau (Buga) 2029 ausrichten - und lässt die Bürger bei den Planungen ein Wörtchen mitreden. Kommende Woche (7. April) beginnt die Anmeldungsphase für ein sogenanntes Bürgerforum, bei dem die Marburger ihre Ideen und Vorschläge für die Bewerbung einbringen können.

Marburg. Laut Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) soll so herausgefunden werden, "welche Voraussetzungen die Stadtgesellschaft erfüllt sehen will, bevor wir die nächsten Schritte in der Buga-Bewerbung gehen".

Die Marburger können sich zunächst online für das Forum registrieren, ab Mitte Mai sollen unter anderem in "Werkstätten" verschiedene Themen rund um die Schau bearbeitet werden. Das Forum ist nach Angaben der Stadt ein von der Bertelsmann Stiftung entwickeltes Beteiligungsformat.

Die Ergebnisse sollen in ein "Bürgerprogramm" einfließen, das Mitte Juli der Stadtspitze übergeben wird. "Wir wollen die Bürger mitnehmen", erklärte eine Stadtsprecherin. Für die angestrebte Bundesgartenschau solle eine breite Mehrheit gefunden werden.

Im fast 30 Kilometer entfernten Gießen beginnt am 26. April Hessens fünfte Landesgartenschau - die unter den Bürgern umstritten ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik