Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeister wegen Wahlfälschungsvorwurfs bald vor Gericht

Prozesse Bürgermeister wegen Wahlfälschungsvorwurfs bald vor Gericht

Wegen des Vorwurfs der Wahlfälschung muss sich der Bürgermeister von Hirzenhain (Wetteraukreis) Ende April vor Gericht verantworten. Der Prozess gegen Freddy Kammer (parteilos) finde am 29. April statt, bestätigte das Amtsgericht Büdingen am Dienstag Medienberichte.

Büdingen/Hirzenhain. Kammer wird auch Anstiftung zur Urkundenfälschung vorgeworfen. Er soll eine Frau überzeugt haben, dass sie im Namen ihres kranken Mannes Briefwahlunterlagen ausfüllt. Kammers Wiederwahl war für ungültig erklärt worden, nach einer Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs musste er aber dennoch in sein Amt eingeführt werden. Der Rathauschef wies die Vorwürfe bisher stets zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik