Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerbegehren für Brückenstudie sammelt Unterschriften

Verkehr Bürgerbegehren für Brückenstudie sammelt Unterschriften

Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens zugunsten einer Rheinbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim haben nach eigenen Angaben in wenigen Tagen die ersten 1000 Unterschriften gesammelt.

Voriger Artikel
Bundeswehr meldet mehr Hubschrauber einsatzbereit
Nächster Artikel
Von der Leyen: 40 Millionen Euro für Bundeswehr in Fritzlar

Der Kommunikationsberater Hasso Mansfeld, in Bingen am Rhein.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Bingen/Rüdesheim. Erforderlich sind mindestens 8300 Unterstützer, um über den Kreistag von Mainz-Bingen einen Bürgerentscheid über eine Machbarkeitsstudie für den Brückenbau herbeizuführen.

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir eine hohe Mobilisierung hinbekommen und diese Hürde überwinden", sagte Mitinitiator Hasso Mansfeld am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Initiative ging von FDP-Mitgliedern aus. Inzwischen gebe es aber auch viel Unterstützung in anderen Parteien, etwa in der CDU und der FWG.

Die Idee einer Rheinbrücke bei Bingen wird schon seit Ende der 1950er Jahre diskutiert. Eine Machbarkeitsstudie dafür wird im Koalitionsvertrag der Landesregierung aus SPD, FDP und Grünen genannt, aber von der Zustimmung und finanziellen Beteiligung der betroffenen Landkreise abhängig gemacht. Bereits im Mai wurde ein Antrag aus der CDU für eine solche Studie von der Mehrheit im Kreistag abgelehnt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr