Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bouffier verteidigt Griechenland-Einigung

EU Bouffier verteidigt Griechenland-Einigung

Brüssel (dpa/lhe) - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat die Einigung mit Griechenland in der Schulden-Krise verteidigt. "Das war am Ende eine kluge staatspolitische Leistung", sagte der CDU-Politiker am Dienstagabend in Brüssel beim Jahresempfang in der hessischen EU-Vertretung vor mehreren hundert Gästen.

Voriger Artikel
Ministerpräsident Bouffier führt Gespräche in Brüssel
Nächster Artikel
DGB Hessen-Thüringen: Flüchtlinge schneller in Arbeit bringen

Volker Bouffier, Hessens Ministerpräsident.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Das Ergebnis des EU-Sondergipfels vom vergangenen Wochenende sei weder Anlass für "Häme" noch für "extreme Bewertungen". Ohne die Fähigkeit zum Kompromiss könne Politik in der EU nicht gestaltet werden.

Der hessische Regierungschef mahnte zugleich eine Lösung in der Flüchtlingskrise an. Es sei bedauerlich, dass der Vorschlag der EU-Kommission zu einer gerechteren Verteilung der Neuankömmlinge nicht umgesetzt werde. Es gehe nicht, dass nur Deutschland und einige wenige andere Länder in der EU Flüchtlinge aufnähmen.

Bouffier wird am Mittwoch bei politischen Gesprächen in Brüssel auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker treffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr