Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Bouffier stellt sich hinter Merkel-Kurs von "Maß und Mitte"

Parteien Bouffier stellt sich hinter Merkel-Kurs von "Maß und Mitte"

Die CDU sollte sich nach Ansicht von Parteivize Volker Bouffier im Wahlkampf auf die Kernthemen Wirtschaft, Arbeit, Steuern und innere Sicherheit konzentrieren.

Perl. "Wir müssen unsere Stärken deutlich machen", sagte der hessische Ministerpräsident am Freitag beim Eintreffen zu einer zweitägigen Klausur seiner Partei im saarländischen Perl. "Das sind die Themen, die die Menschen bewegen. Da haben wir eine Menge zu bieten."

Ohne die Wähler der rechtspopulistische AfD direkt anzusprechen, ergänzte Bouffier: "Ich glaube, dass wir damit auch diejenigen, die schwierige Situationen haben, die Orientierung suchen, die auch mit dem einen oder anderen unzufrieden sind, mit klaren Antworten versehen." Das sei die beste Grundlage für einen Wahlerfolg.

Auf die Frage, ob er mit dem Kurs der Kanzlerin einverstanden sei, sagte Bouffier: "Der Kurs von Maß und Mitte ist vernünftig. Das ist kein Gegensatz zu klarer Position." Die Menschen müssten wissen, wofür die CDU stehe. Maß und Mitte bedeute insbesondere die Art, wie man in der Politik miteinander umgehe. Zwar müssten in der Demokratie unterschiedliche Meinungen respektiert werden. Man müsse auch streiten und um die beste Lösung ringen, "aber nicht im Hass, nicht in der Ausgrenzung".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik