Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bouffier spricht in Wien über Integration von Muslimen

International Bouffier spricht in Wien über Integration von Muslimen

Zum Abschluss seines Besuchs in Wien ist der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag mit dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz zusammengetroffen.

Voriger Artikel
Streit um Stromnetzausbau: Gabriel kritisiert Bouffier
Nächster Artikel
Bund bestreitet Verantwortung für Biblis-Affäre

Volker Bouffier

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Wien. Dabei sprachen die beiden Politiker auch über die gesellschaftliche Integration von Muslimen und vereinbarten, darüber im Austausch zu bleiben. In Österreich soll im April ein neues Islamgesetz verabschiedet werden, das die rechtliche Stellung von Muslimen regelt.

"Wir müssen Imame viel stärker in die Verantwortung nehmen, damit Islamgläubige keinen zu großen Spagat machen müssen zwischen ihrem Glauben und ihrem gesellschaftlichen Leben", sagte Bouffier nach Angaben seiner Staatskanzlei. Außenminister Kurz zeigte sich interessiert an Studiengängen deutscher Universitäten, die Islamische Religionslehre anbieten.

Im Schuldenstreit mit Griechenland plädierten Bouffier und Kurz dafür, die bisherige Finanzpolitik der EU beizubehalten. Bouffier sprach als amtierender deutscher Bundesratspräsident auch mit seiner österreichischen Kollegin Sonja Zwazl und hielt einen Vortrag über Föderalismus. Am Donnerstagabend hatte Bouffier den Wiener Opernball besucht, den er "sehr interessant" fand, wie Regierungssprecher Michael Bußer knapp zusammenfasste.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr