Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bouffier lädt zu Treffen zur Flüchtlingspolitik ein

Migration Bouffier lädt zu Treffen zur Flüchtlingspolitik ein

Wiesbaden (dpa/lhe) - Nach einer Rekordzahl an Flüchtlingen im vergangenen Monat hat Hessens Regierungschef Volker Bouffier (CDU) die Fraktionschef der im Landtag vertretenen Parteien erneut zu einem Gespräch eingeladen.

Voriger Artikel
China lädt Delegation aus Frankfurter Römer aus
Nächster Artikel
Medien: Kommunen mit Flüchtlingen sollen mehr Geld erhalten

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Das Treffen werde am Mittwoch stattfinden, teilte die Staatskanzlei am Montag in Wiesbaden mit. Bereits Mitte September waren Regierung und Opposition zusammengekommen.

Wie das Sozialministerium berichtete, sind im September insgesamt 12 092 Neuankömmlinge in Hessen gezählt worden. Damit kamen in den ersten neun Monaten des Jahres rund 42 000 Flüchtlinge. Das seien genauso viel wie in den vergangenen acht Jahren zusammen.

Bundesweit geht Hessen weiterhin von einer Million Flüchtlingen in diesem Jahr aus. "Wir halten diese Angabe auch nach wie vor für realistisch", sagte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) in Wiesbaden. Die "Bild"-Zeitung hatte am Montag unter Berufung auf eine interne Prognose nicht näher benannter Behörden von 1,5 Millionen Flüchtlingen in diesem Jahr berichtet.

Hessen arbeitet nach Grüttners Worten weiter unter Hochdruck daran, passende Unterkünfte für Flüchtlinge zu finden. Das Land schaffe laufend neue und winterfeste Unterkünfte. Im Spätherbst werde die vierte Erstaufnahmeeinrichtung in Büdingen eröffnet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr