Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bouffier besucht Partnerregion Wisconsin und Silicon Valley

Regierung Bouffier besucht Partnerregion Wisconsin und Silicon Valley

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will bei einer USA-Reise Kooperationen im Bildungs- und Hochschulbereich sowie bei den Themen Digitalisierung und Cybersicherheit schmieden.

Voriger Artikel
Präsident der Musikhochschule: Neubau oberstes Anliegen
Nächster Artikel
Islamforscherin Schröter: Böse Mails von Rechts

Volker Bouffier (CDU), Hessens Ministerpräsident. Foto: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Außerdem soll im 40. Jubiläumsjahr der Partnerschaft zwischen Hessen und Wisconsin die bilaterale Zusammenarbeit mit dem US-Staat vertieft werden, kündigte der Regierungschef am Donnerstag in Wiesbaden an. Die Tour startet an diesem Sonntag und geht bis zum 8. Mai.

Mit dem Bundesstaat verbinde Hessen seine älteste Partnerschaft, erklärte Bouffier. Es gebe 13 Vereinbarungen und Kooperationen zwischen den Hochschulen, 40 hessische Schulen verfügten über Partnerschaften. Geplant sei während der Reise auch, zwischen Milwaukee als größter Stadt im US-Staat Wisconsin und Darmstadt eine Städtepartnerschaft zu besiegeln.

Der Regierungschef wird auf der achttätigen Tour von einer 70-köpfigen Delegation mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Finanzbranche begleitet. Neben Abgeordneten aus dem Landtag reist auch Innenminister Peter Beuth (CDU) wegen des Themas Cybersicherheit, das im zweiten Teil der Reise im kalifornischen Silicon Valley den Schwerpunkt bildet, mit. Bouffier will sich auf auch mit Abgeordneten von Republikanern und Demokraten treffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr