Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bouffier begrüßt Engagement des Bundes bei Flüchtlingen

Flüchtlinge Bouffier begrüßt Engagement des Bundes bei Flüchtlingen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) begrüßt die Bereitschaft des Bundes, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit mehr Personal auszustatten.

Voriger Artikel
Bürgermeister von Oberursel stellt sich zur Wiederwahl
Nächster Artikel
Main-Taunus-Kreis baut Flüchtlingszelte auf

Eine Person hält eine Aufenthaltsgestattung in den Händen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Berlin/Wiesbaden. Dann könnten Fälle von Asylbewerbern mit Bleibeperspektive rascher bearbeitet werden, sagte Bouffier am Donnerstag in Berlin nach einer Konferenz mit seinen Länderkollegen. Die Flüchtlinge stünden dem Arbeitsmarkt eher zur Verfügung. Genauso könnten Asylanträge ohne Aussicht auf Anerkennung rascher abgelehnt und die Zuwanderer, meist vom Balkan, zurück in ihre Heimat gebracht werden.

An den steigenden Kosten für die Aufnahme von Flüchtlingen müsse sich der Bund auch 2016 beteiligen, forderte Bouffier. Für 2015 hat Berlin eine Milliarde Euro zugesagt. Nach Angaben von Bouffiers Sprecher stellten sich die Länder einstimmig hinter eine hessische Initiative, vom Bund mehr Mittel für den Schienennahverkehr zu fordern. Die Ministerpräsidenten wollten nachmittags in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammentreffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr