Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bouffier begrüßt Aufstockung der Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge Bouffier begrüßt Aufstockung der Flüchtlingshilfe

Nach einem Spitzentreffen zur Flüchtlingspolitik hat der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) die geplante Aufstockung der Bundesmittel begrüßt.

Voriger Artikel
Frankfurt streicht Hindenburg von der Liste der Ehrenbürger
Nächster Artikel
Agrarminister fordern Unterstützung der Milchbauern

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Berlin/Wiesbaden. "Wir sind in einer Verantwortungsgemeinschaft von Bund, Ländern und Kommunen, und deshalb sind alle bei diesem Thema gefragt", sagte der CDU-Bundesvize am Freitag nach Angaben seiner Wiesbadener Staatskanzlei. Erstmals habe sich der Bund zu dieser Verantwortung bekannt, auch wenn sein Finanzierungsanteil trotz geplanter Verdoppelung nur bei zehn bis 20 Prozent liege.

Als Erfolg sah Bouffier, dass jugendliche Flüchtlinge bald schon während ihrer Wartezeit eine Ausbildung absolvieren dürfen. Das ist eine Initiative von Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Zugleich plädierte Bouffier dafür, Verfahren von Asylbewerbern aus Ländern mit geringer Anerkennungsquote zu beschleunigen. Um Menschen zu helfen, die wirklich verfolgt würden, wie in Syrien, müssten die, bei denen dies nicht der Fall sei, notfalls abgeschoben werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr