Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bouffier: Wenig Chancen für Wiedereinstieg der Fraport am Hahn

Landtag Bouffier: Wenig Chancen für Wiedereinstieg der Fraport am Hahn

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht wenig Chancen für einen Wiedereinstieg der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport am verschuldeten Flughafen Hahn.

Voriger Artikel
Goethe-Uni bekommt 24 Millionen Euro für schnellen Spektrometer
Nächster Artikel
Frankfurt macht weniger Schulden als geplant

Bouffier sieht keine Zukunft für Fraport in Hahn.

Quelle: B. v. Jutrczenka/Archiv

Mainz. "Ich kenne keinen Vorschlag, der nicht von vornherein dazu führt, dass man weiter Geld verliert", sagte Bouffier am Mittwoch bei einem Besuch der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion in Mainz. Auf Bitten von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) werde ein erneutes Engagement allerdings nochmals geprüft. Die rheinland-pfälzische CDU-Fraktionschefin Julia Klöckner sagte, es erweise sich für die Landesregierung als ein sehr schmerzlicher Fehler, die Fraport aus dem Hahn herausgedrängt zu haben. Der Flughafen Hahn gehört zu 82,5 Prozent dem Land Rheinland-Pfalz, zu 17,5 Prozent Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr