Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bouffier: Schwarz-Grün auch im Bund "attraktive Option"

Parteien Bouffier: Schwarz-Grün auch im Bund "attraktive Option"

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hält ein schwarz-grünes Bündnis auf Bundesebene für "eine attraktive Option". In Hessen habe sich die Koalition aus Union und Grünen jedenfalls für beide Seiten gelohnt, sagte Bouffier dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

Voriger Artikel
Hochbetagte Senioren vermehrt an Verkehrsunfällen beteiligt
Nächster Artikel
Gröhe: Schutz vor Krankheiten internationale Aufgabe

Volker Bouffier (CDU) ist zu sehen.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Hamburg. "Schwarz-Grün war eine gute, richtige Entscheidung." Er habe bei manchen Themen mittlerweile einen anderen Blick als früher. "Wenn wir etwa über Ernährung reden, über Verbraucherschutz oder das Tierwohl. Wir halten solche Themen nicht mehr für spinnerte Geschichten", sagte Bouffier dem "Spiegel".

Mit Blick auf Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), der sich gegen Schwarz-Grün ausgesprochen hatte, sagte Bouffier: "Ich teile diese Meinung so nicht." Wichtig sei, dass man sich in einer Koalition gegenseitig respektiere, gerade auch die Eigenständigkeit des anderen. "Das ist ein wesentlicher Unterschied dazu, wie die Sozialdemokraten die Grünen behandelt haben." Diese hätten noch immer den Eindruck, die Grünen seien "ein abgefallener Teil ihrer selbst".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr