Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bouffier: Pegida-Parole "Wir sind das Volk" verhöhnt DDR-Opfer

Terrorismus Bouffier: Pegida-Parole "Wir sind das Volk" verhöhnt DDR-Opfer

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich von dem Ruf "Wir sind das Volk" auf Demonstrationen der islamkritischen Pegida-Bewegung distanziert.

Wiesbaden. Bei der Präsentation eines Zeitzeugenprogramms der Landesregierung anlässlich des 25. Jahrestags der Deutschen Wiedervereinigung sagte Bouffier am Montag in Wiesbaden, dieser Ruf sei unerträglich und eine Verhöhnung der Opfer zu DDR-Zeiten. Der Unterschied zwischen den Menschen in der DDR, die in der SED-Diktatur lebten und auf den Montagsdemonstrationen "Wir sind ein Volk" gerufen haben, und den Pegida-Demonstranten sei sehr groß.

Auch der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, kritisierte die Pegida-Parole: Es sei zwar gut, dass in Deutschland Meinungsfreiheit herrsche und sich jeder als Teil des Volkes sehe. Es sei aber nicht zu tolerieren, dass auf diesem Weg Ausländerhass geschürt werde. Jahn rief dazu auf, die Menschenrechte in Deutschland hochzuhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik