Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Bouffier: Neugliederung der Länder wie Geschichte von Loch Ness

Finanzen Bouffier: Neugliederung der Länder wie Geschichte von Loch Ness

Bei der wiederaufgeflammten Debatte um eine Neugliederung der Bundesländer fühlt sich Hessens Regierungschef an die Geschichte des Ungeheuers von Loch Ness erinnert.

Voriger Artikel
Marburgs Oberbürgermeister kündigt Rücktritt an
Nächster Artikel
Laute Flugzeuge kosten am Frankfurter Flughafen künftig mehr

Hessens Ministerpräsident, Volker Bouffier.

Quelle: Daniel Naupold/Archiv

Wiesbaden. "Die kommt immer wieder", sagte Volker Bouffier dem Sender "RTL Hessen". Der CDU-Politiker übernimmt am 1. November die Bundesratspräsidentschaft.

Auch wenn über die Frage von Länderfusionen sachlich geredet werden könne, sieht Bouffier dafür auf mittlere Sicht keine Chance. "Nicht, weil ich das nicht will, sondern weil ich glaube, dass die Bevölkerung am Ende da nicht mitmacht." Bouffier verwies darauf, dass laut Grundgesetz die Bürger zustimmen müssen.

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hatte jüngst eine Neuordnung Deutschlands mit nur noch sechs oder acht Bundesländern ins Spiel gebracht - allerdings als Warnung. Im geplanten neuen Länderfinanzausgleich müssten ärmere Länder von alten Schulden entlastet werden, sonst seien Zusammenschlüsse unumgänglich, hatte sie gesagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr