Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Börse und Flughafen beteiligen sich an Schweigeminute

Terrorismus Börse und Flughafen beteiligen sich an Schweigeminute

Die Frankfurter Wirtschaft beteiligt sich an der europaweiten Schweigeminute für die Terroropfer von Paris. Sowohl am größten deutschen Flughafen als auch im Handelssaal der Börse sollte am Mittag für eine Minute das geschäftige Treiben unterbrochen werden, wie Sprecher der Betreiber am Montag mitteilten.

Frankfurt/Main. Es werde aber kein besonderes Signal ausgegeben, sagte eine Sprecherin der Deutschen Börse AG. Die Lufthansa hat ebenfalls in ihren internen Medien zur Teilnahme an der Schweigeminute aufgerufen.

Am Flughafen hat die Bundespolizei ihre Kontrollen bei den Flügen von und nach Frankreich intensiviert. Sowohl ankommende als auch abfliegende Passagiere wurden an den Gates kontrolliert. Die Abfertigung der Flüge wurde aber nicht in den internationalen Non-Schengen-Bereich verlegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik