Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blockupy-Mitorganisator Wilken lehnt Rücktritt von Landtagposten ab

Landtag Blockupy-Mitorganisator Wilken lehnt Rücktritt von Landtagposten ab

Der hessische Landtagsvizepräsident Ulrich Wilken (Linke) lehnt einen Rücktritt wegen seiner Rolle als Mitorganisator der von Krawallen begleiteten Blockupy-Proteste ab.

Voriger Artikel
Bouffier kritisiert Linke scharf wegen Haltung zu Blockupy-Gewalt
Nächster Artikel
Kassenärzte informieren über Folgen von Bundesgesetz in Hessen

Landtags-Vizepräsident Ulrich Wilken (Die Linke).

Quelle: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. "Ich werde auf jeden Fall nicht zurücktreten", sagte Wilken der Frankfurter Rundschau (Dienstag). Die Demonstration, die er zur Eröffnung der EZB-Zentrale am vergangenen Mittwochnachmittag angemeldet habe, sei friedlich verlaufen. "Am Nachmittag haben wir das gemacht, wofür Blockupy steht: bunter, lauter und entschiedener Protest, aber ohne Gewalt", sagte Wilken der Zeitung.

Am Mittwochmorgen war es in Frankfurt zu schweren Krawallen gekommen. Der Landesverband der Gewerkschaft der Polizei verlangte am Montag von Wilken eine persönliche Erklärung, in der er sich "ohne Wenn und Aber" von der Gewalt gegen Polizisten und andere Helfer distanziere. Das Amt des Vizepräsidenten des Parlaments sei schwer beschädigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr