Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Blockupy-Bündnis demonstriert vor EZB-Neubau: über Zäune geklettert

Demonstrationen Blockupy-Bündnis demonstriert vor EZB-Neubau: über Zäune geklettert

Das bankenkritische Blockupy-Bündnis ist am Samstag zum Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt gezogen, um dort gegen das "Krisenmanagement" in Europa zu demonstrieren.

Voriger Artikel
Hessische Stadt Neckarsteinach will badisch werden
Nächster Artikel
Neun Polizisten bei Blockupy-Demo in Frankfurt verletzt

Ein Blockupy-Plakat vor der EZB.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Nach Erreichen des Geländes im Frankfurter Ostend kletterten zahlreiche Teilnehmer über die Absperrzäune. Zunächst schritt die Polizei nicht ein, versuchte dann aber die Demonstranten daran zu hindern.

Die Teilnehmer hatten sich an der Paulskirche versammelt, wo es erste Redebeiträge gab. Anschließend setzte sich der Demonstrationszug zur EZB, die gerade bezogen wird, in Bewegung. Die Demo stand unter dem Motto "Umzug zur neuen EZB - wir packen mit an!". Der Protest war Teil eines bis Sonntag dauernden viertägigen Festivals, bei dem unter anderem über "Schritte gegen die europaweite Verarmungspolitik" beraten werden sollte.

Die Veranstalter sprachen von bis zu 3000 Teilnehmern, die Polizei zählte rund 2000 Demonstranten. Die Aktivisten hatten Umzugskartons mitgebracht, um ihre Kritik bildlich vor den Türen des Neubaus abzuladen. Für die offizielle Eröffnung des EZB-Neubaus am 18. März 2015 kündigte das Bündnis bereits weitere Aktionen an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr