Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Blockupy: 55 Feuerwehr- und 280 Rettungsdiensteinsätze

Demonstrationen Blockupy: 55 Feuerwehr- und 280 Rettungsdiensteinsätze

Brennende Autos, Mülltonnen, Barrikaden und Autoreifen: Die Protestaktionen zur Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Frankfurter Feuerwehr 55 mal ausrücken lassen.

Voriger Artikel
Verkehrsgesellschaft meldet erhebliche Schäden an Haltestellen
Nächster Artikel
DGB-Landeschefin Kailing: Gewalt hat politischem Anliegen geschadet

Ein Arbeiter trägt ein Protestplakat zum Abfall.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Der Rettungsdienst zählte zudem 280 Einsätze, wie die Feuerwehr heute mitteilte.

Die meisten Verletzungen gingen auf Stürze, Steinwürfe und Reizgas zurück. "Viele weitere Brände wurden durch Wasserwerfer der Polizei sowie durch die Polizisten gelöscht, da die Feuerwehr aus Selbstschutzgründen nicht in den Gefahrenbereich eingefahren ist", heißt es in einer Mitteilung.

Zwei Feuerwehrleute wurden durch Reizgas leicht verletzt. Unbekannte hatten in der Nähe der EZB am Mittwochmorgen auf ein Löschfahrzeug und ein Erkundungsfahrzeug der Feuerwehr Steine geworfen und Scheiben beschädigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr