Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bistum Limburg plant neues Bauprojekt

Kirche Bistum Limburg plant neues Bauprojekt

Das Bistum Limburg will fünf Millionen Euro in die Sanierung seines Priesterseminars investieren. Von Juli an soll das Gebäude für ein Jahr geschlossen werden, wie die Diözese am Donnerstag mitteilte.

Limburg. Nach dem Skandal um die Kostenexplosion am neuen Bischofssitz betonte die Diözese, dass das Bauvorhaben "lang geplant und intensiv in allen kurialen und synodalen Gremien beraten und befürwortet" worden sei. Kommenden Mittwoch (14. Mai) will das Bistum das Projekt vorstellen.

Das 1931 errichtete Priesterseminar wird unter anderem für die Ausbildung von Mitarbeitern, als Tagungs- und Begegnungsort genutzt, wie ein Sprecher des Bistums erläuterte. Es sei ein wichtiges Gebäude.

Der Papst hatte Ende März Franz-Peter Tebartz-van Elst wegen des Finanzskandals und der Kritik an dessen Führungsstil als Limburger Bischof abberufen. Dem Bistumssprecher zufolge sucht Tebartz-van Elst weiterhin eine Wohnung außerhalb der Diözese. Er sei zurzeit Mieter der Bischofssitz-Wohnung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik