Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Bildungsgipfel: Landesschülervertretung kämpft für Erfolg

Bildung Bildungsgipfel: Landesschülervertretung kämpft für Erfolg

Hessens Landesschülervertretung kämpft für einen Erfolg beim Bildungsgipfel. Im Ringen um einen Kompromiss zur künftige Schulstruktur im Land legt die Interessensvertretung aller rund 800 000 Schüler in Hessen einen eigenen Vorschlag mit einem Zwei-Säulen-Modell vor, das die Grundlage für das Abschlusspapier werden soll.

Wiesbaden. "Das ist nicht das Modell, das wir ursprünglich wollten", sagte Landesschulsprecherin Fevzije Zeneli dpa in Wiesbaden. "Aber wir wollen etwas für die Praxis bewegen. Schließlich geht es um uns."

Das Modell sieht vor, dass die Gymnasien in ihrer heutigen Form bestehenbleiben. Daneben soll es nach Angaben von Zeneli die Gesamtschule geben, die sich in drei Bereiche aufteilt: Die Kooperative Gesamtschule, die Integrierte Gesamtschule und eine "Sekundarschule", in der nach den Plänen der Landesschülervertretung die Haupt- und Realschule zusammenfließen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik