Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bildungsgewerkschaft VBE gegen Schuldenbremse

Frankfurt Bildungsgewerkschaft VBE gegen Schuldenbremse

Mit dem Verweis auf die geplante Schuldenbremse könnten nach Einschätzung der Lehrergewerkschaft VBE notwendige Mittel für Schulen und Bildung in Hessen gestrichen werden.

Voriger Artikel
Die Schule beginnt wieder
Nächster Artikel
Ypsilanti warnt eigene Partei vor „Selbstmord"

Das Themenfoto stellt eine Schülerin dar. Foto: Rainer Sturm/ www.pixelio.de

Frankfurt. Die Lehrergewerkschaft VBE befürchtet die Streichung von notwendigen Mitteln für Schulen und Bildung in Hessen in Hinblick auf die geplante Schuldenbremse.

„Die Bildungsausgaben sind schließlich einer der größten Haushaltposten", sagte der VBE-Landesvorsitzende Helmut Deckert in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. „Wer keine Schulden machen will, braucht keine Verfassungsänderung."

Die Hessen stimmen bei der Kommunalwahl am 27. März darüber ab, ob das Schuldenverbot in der Landesverfassung verankert wird. Der VBE macht sich zusammen mit Deutschen Beamtenbund und DGB gegen die Schuldenbremse stark.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr