Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bild mit Nazisymbolen: Streit um Wiesbadener OB-Porträt

Geschichte Bild mit Nazisymbolen: Streit um Wiesbadener OB-Porträt

Das Porträt eines Wiesbadener Oberbürgermeisters aus der Nazi-Zeit sorgt in der hessischen  Landeshauptstadt für Diskussionen. Ein Bürger erstattete vor kurzem Anzeige, weil er sich am Bild des Künstlers Klaus Böttger von NS-Bürgermeister Alfred Schulte (OB zwischen 1933 und 1937) stört.

Voriger Artikel
Land und Kommunen streiten weiter wegen Flüchtlingskosten
Nächster Artikel
Landtag berät über Flüchtlinge und Haushalt

Alfred Schulte war Wiesbadener Oberbürgermeister während der NS-Zeit.

Quelle: F. v. Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Im Hintergrund ist ein Nazi-Aufmarsch samt Hakenkreuzen zu sehen. "Das Porträt Schultes fällt aus unserer Sicht in den Bereich der künstlerischen Freiheit", sagte dagegen der Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr