Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bewährungsstrafe für Ex-Salafisten

Prozesse Bewährungsstrafe für Ex-Salafisten

Ein früherer Salafist und Dschihad-Sympathisant ist vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der heute 23-Jährige war im vergangenen Jahr auf dem Weg nach Syrien an der bulgarisch-türkischen Grenze festgenommen worden.

Voriger Artikel
Preisprüfer in Südhessen: Staat spart 1,9 Millionen Euro
Nächster Artikel
Garage an einer Flüchtlingsunterkunft abgebrannt

Aktenordner und Gesetzbücher liegen auf einem Tisch.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Frankfurt/Main. Anschließend wurde er in Bulgarien wegen Passvergehen zu zehn Monaten Bewährungsstrafe verurteilt und Mitte September nach Deutschland ausgeliefert.

Vor Gericht hatte der Mann ein Geständnis abgelegt und seinen Bruder als Urheber für seinen vorübergehenden Fanatismus benannt. Zwischenzeitlich habe er sich allerdings aus dieser Szene gelöst. Das Gericht hielt dem Angeklagten am Freitag dessen Alter zugute, das zum Tatzeitpunkt nur knapp über dem eines Heranwachsenden gelegen habe. Die Richter verhängten strenge Meldeauflagen gegen den Mann, der auch noch Beratungsgespräche wahrnehmen muss.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr