Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Beuth fordert schärfere Strafen für Gewalt gegen Polizei

Innere Sicherheit Beuth fordert schärfere Strafen für Gewalt gegen Polizei

Nach dem Angriff auf einen Polizisten in Baden-Württemberg hat Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) erneut härtere Strafen für Angriffe auf Polizisten gefordert.

Voriger Artikel
Mietzuschüsse in Hessen sinken um 15 Prozent
Nächster Artikel
VGH verhandelt über Nutzung von Mainwasser für Kraftwerk

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU).

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Wiesbaden. Beuth warb für die Einführung des sogenannten "Schutzparagrafen 112", der bei tätlichen Angriffen auf Polizisten sowie auf Helfer von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Katastrophenschutz in besonders schweren Fällen bis zu zehn Jahre Haft vorsieht. Ende Juni war Hessens schwarz-grüne Regierung bei der Innenministerkonferenz mit ihrem bundesweiten Gesetzesvorhaben gescheitert.

Am vergangenen Wochenende war ein Polizist in Baden-Württemberg von mehreren Männern angegriffen worden. Nach Schlägen auf den Kopf war der Beamte schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen. In Hessen hatte es im vergangenen Jahr 3200 Angriffe auf Polizisten gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr