Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Beuth: Kennzeichnungspflicht für Polizisten soll Vertrauen schaffen

Polizei Beuth: Kennzeichnungspflicht für Polizisten soll Vertrauen schaffen

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) will mit der Kennzeichnungspflicht für die Polizisten des Landes das Vertrauen friedlicher Demonstranten gewinnen.

Voriger Artikel
Neonazi-Netzwerk in Gefängnissen bleibt ohne Folgen für Beschuldigte
Nächster Artikel
Friedensforscher kritisiert Gauck-Äußerungen zu Militäreinsätzen

Innenminister Peter Beuth.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. Ziel sei es, friedlichen Kundgebungsteilnehmern zu zeigen, dass der Polizei mit neuem Vertrauen begegnet werden könne, sagte Beuth der "Frankfurter Rundschau" (Freitag). Dies betreffe beispielsweise die angekündigten Protestaktionen zur Eröffnung der neuen Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) im Herbst in Frankfurt. Nach Informationen der Zeitung will Beuth zeitnah regeln, dass hessische Polizeibeamte im geschlossenen Einsatz eine fünfstellige Nummer erhalten. Der Grünen-Abgeordnete Jürgen Frömmrich bedauerte in dem gemeinsamen Zeitungs-Interview mit Beuth, dass derartige Regelungen nicht in allen Bundesländern Standard seien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr