Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Beste Durchschnittsnote seit Einführung des Zentral-Abis

Schulen Beste Durchschnittsnote seit Einführung des Zentral-Abis

Mit 2,40 haben die hessischen Abiturienten in diesem Jahr den besten landesweiten Notendurchschnitt seit Einführung des Zentralabiturs vor zehn Jahren erreicht.

Voriger Artikel
Kirchenglocken sorgen immer wieder für Ärger
Nächster Artikel
Hessen hat weniger Schulden: Pro Kopf weiter im Mittelfeld

Eine Schülerin unterstreicht das Wort «Abitur» an der Tafel.

Quelle: Tobias Kleinschmidt/Archiv

Wiesbaden. 2006 hatte der Schnitt bei 2,48 gelegen, wie das Kultusministerium am Montag in Wiesbaden mitteilte. 2015 schafften es die Abiturienten auf einen landesweiten Schnitt von 2,43. In diesem Jahr bestanden 24 486 Prüflinge die Tests. 3,5 Prozent fielen durch - und damit mehr als im Jahr zuvor, als 3,0 Prozent die Prüfungen nicht bestanden. Mit der Note 1,0 schnitten nun 513 oder 2,1 Prozent der Abiturienten ab. Im Jahr zuvor hatten 1,6 Prozent die Bestnote erzielt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr