Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Bericht zum Limburger Bistum weiterhin Ende der Woche erwartet

Kirchen Bericht zum Limburger Bistum weiterhin Ende der Woche erwartet

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) erwartet den Untersuchungsbericht zur Kostenexplosion am Limburger Bischofssitz nach wie vor bis Ende dieser Woche. Das teilte ein DBK-Sprecher am Mittwoch mit - in Reaktion auf einen Bericht, wonach der umstrittene Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst vor der Absetzung stehe.

Voriger Artikel
Angeklagter: Anschlag auf Islamkritiker war "Marketing-Aktion"
Nächster Artikel
Evangelische Kirchen wollen klare Regeln zur Sonntagsarbeit

Wird Tebartz-van Elst bald abgesetzt?

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Limburg/Bonn. Dies berichtete "Zeit Online" unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen im Umkreis von Papst Franziskus in Rom. Der Bischof ahne nichts von der geplanten Abberufung, so das Onlineportal. Der Sprecher der Bischofskonferenz sprach von "reiner Spekulation", ein Bistumssprecher in Limburg schloss sich dem an.

Der DBK-Sprecher erklärte, es sei gemeinsam mit der Bischofskongregation im Vatikan für die kommenden Wochen ein Prozedere zur Einsichtnahme und Diskussion des Berichts vereinbart worden, "welches allen Interessen fair Rechnung tragen soll". Weitere Details wurden nicht genannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr