Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bericht: Bund gibt Millionen für Teilstück der A49

Verkehr Bericht: Bund gibt Millionen für Teilstück der A49

Die Finanzierung für den Bau des Teilstücks der Autobahn 49 zwischen Neuental und Schwalmstadt in Nordhessen steht einem Zeitungsbericht zufolge. "Die Finanzierung ist gesichert und der Ausbau der A49 kommt", sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol, der "Oberhessischen Presse" (Marburg).

Voriger Artikel
Poljakowa: Russland könnte Krieg in Ukraine rasch beenden
Nächster Artikel
Kultusminister Lorz: Kein Wechsel ans Bundesverfassungsgericht

Die Finanzierung für den Ausbau der A49 sei nun gesichert.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Marburg. Der Bund werde den Abschnitt aus seinem Etat finanzieren. Es gehe um rund 120 Millionen Euro, die zusätzlich in den kommenden Jahren in den Bundeshaushalt aufgenommen werden müssten.

Bartol, der auch Bundestagsabgeordneter für Marburg-Biedenkopf ist, sprach zudem von einer Einigung mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) darüber, dass die weiteren beiden Abschnitte der A49 in einem öffentlich-privaten Projekt (ÖPP) finanziert werden sollten. Dabei geht es um die Strecken zwischen Schwalmstadt und Stadtallendorf sowie Stadtallendorf und Gemünden/Felda, die dann den Anschluss zur A5 bei Homberg (Ohm) schaffen würden. "Mit einer Realisierung des zweiten und dritten Bauabschnitts als ÖPP-Projekt können weitere Verzögerungen verhindert und eine Fertigstellung der A49 bis 2021 erreicht werden", zitierte das Blatt Bartol.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr