Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Beihilfe-Regelung für Beamte kommt: Gewerkschaft empört

Verwaltung Beihilfe-Regelung für Beamte kommt: Gewerkschaft empört

Innenminister Peter Beuth (CDU) hat den hessischen Beamten die Herbstferien vergällt. Die Deutsche Steuergewerkschaft zeigte sich am Montag "entsetzt" darüber, dass die Landesbediensteten zu Beginn der Ferien per Post über die Einsparungen bei der Beihilfe zur Krankenversicherung informiert wurden.

Voriger Artikel
Pipa: Politiker haben Angst vor Folgen der Flüchtlingshetze
Nächster Artikel
Geisenheim wird zur "Hochschulstadt" erhoben

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Die schwarz-grüne Regierung hat sich vorgenommen, bei der Beihilfe für die Beamten 20 Millionen Euro einzusparen. Der Anspruch auf Chefarztbehandlung und Zweibettzimmer wird künftig wegfallen.

Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte am Montag, dass die Regelung ab 1. November wirksam wird. Den Beamten wird angeboten, dass sie für einen monatlichen Zusatzbetrag von 18,90 Euro die bisherigen Leistungen beibehalten können. Eine entsprechende Regelung hatte der Landtag bereits im März mit den Stimmen der Regierungsmehrheit verabschiedet.

Der öffentliche Dienst werde in Hessen immer unattraktiver, kritisierte die Steuergewerkschaft und wies auf die Nullrunde in diesem Jahr und eine Wochenarbeitszeit von 42 Stunden hin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr