Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Auszeichnung für Publizist Micha Brumlik

Religion Auszeichnung für Publizist Micha Brumlik

Der frühere Frankfurter Uni-Professor und jüdische Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik ist für seinen Einsatz zur Verständigung zwischen Juden und Christen ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Bouffier: Kommunalwahl kein Test für Schwarz-Grün
Nächster Artikel
Höhere Beteiligung bei Kommunalwahlen in Hessen

Micha Brumlik spricht.

Quelle: Jan Woitas/Archiv

Hannover. Der 68-Jährige erhielt am Sonntag in Hannover die Buber-Rosenzweig-Medaille. Brumlik sei ein wichtiger Ideengeber und ein Brückenbauer zu den jüdischen Gemeinden, sagte die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, in ihrer Laudatio. Als Intellektueller und liberal-religiöser Jude mische sich der Publizist immer wieder kritisch und pointiert in gesellschaftspolitische Debatten ein. Brumlik lehrte bis 2013 als Professor an der Uni in Frankfurt/Main.

Der Preis ist nach den jüdischen Philosophen Martin Buber (1878-1965) und Franz Rosenzweig (1886-1929) benannt. Er wird seit fast 50 Jahren vom Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit verliehen. Brumlik erhielt die Auszeichnung bei der zentralen Eröffnungsveranstaltung zur bundesweiten Woche der Brüderlichkeit, bei der auch Bundespräsident Joachim Gauck redete.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr