Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Auschwitz-Überlebende berichtet in Zeitzeugengespräch

Geschichte Auschwitz-Überlebende berichtet in Zeitzeugengespräch

Sie überlebte den Holocaust und das Vernichtungslager in Auschwitz. Die Jüdin Esther Bejarano hat sich zur politischen Kämpferin gegen das Vergessen der Nazi-Gräueltaten entwickelt.

Voriger Artikel
EBS erreicht "Break Even" nur durch Millionenverzicht
Nächster Artikel
Gemeinsame Erklärung soll Metropolregion voranbringen

Eine Überlebende des KZ Auschwitz: Esther Bejarano.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Fulda. Am (morgigen) Freitag (11.00 Uhr) berichtet sie Schülern und Bürgern in Fulda in einem Zeitzeugengespräch von ihren Erfahrungen. Etwa 800 Besucher werden in der Christuskirche erwartet. Die 90-jährige Wahl-Hamburgerin tritt am Abend (19.30 Uhr) auch in der Orangerie in einem ausverkauften Konzert mit der Kölner Hip-Hop-Band Microphone Mafia auf und rappt gegen Rechtsextremismus.

Die in Saarlouis geborene Bejarano ist eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters im Konzentrationslager Auschwitz. Sie wurde deportiert und im KZ ausgewählt, auf dem Akkordeon zu spielen. Bejarano musste Zwangsarbeiter begleiten und musizieren, wenn neue Transporte für die Gaskammern und den Massenmord eintrafen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr