Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Aufnahmekapazitäten in Hanauer Kaserne erweitert

Migration Aufnahmekapazitäten in Hanauer Kaserne erweitert

Die Flüchtlingsunterkünfte in einer ehemaligen Hanauer US-Militär-Kaserne werden massiv erweitert. In dem Gebäudekomplex Sportsfield Housing stehen nunmehr 1700 Plätze zur Verfügung, wie das Hessische Sozialministerium in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

Hanau. Vorher waren es nach Angaben der Stadt nur etwa 850 Plätze gewesen. Möglich sei die Erweiterung, weil weitere der mehr als 20 Gebäude auf dem Areal hergerichtet werden.

Die vollständige Nutzung der Kaserne sei ein wichtiger Schritt hin zu mehr Plätzen in festen Unterkünften, sagte Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU). Damit komme das Land der humanitären Verpflichtung nach, den schutzsuchenden Menschen in Hessen zu helfen. Die Sportsfield-Housing-Kaserne ist laut Ministerium besonders für die Unterbringung geeignet, weil sie eine getrennte Unterbringung von Frauen und Kindern sowie alleinreisenden Männern ermöglicht. Es gebe auch Platz für Verwaltung und ärztliche Betreuung. Landesweit wurden allein in den vergangenen drei Monaten 16 neue Liegenschaften für die Flüchtlingsaufnahme ertüchtigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik