Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Angst vor Pleite: Demo zum Erhalt des Flughafens Hahn

Luftverkehr Angst vor Pleite: Demo zum Erhalt des Flughafens Hahn

Aus Angst vor einer Insolvenz des Hunsrück-Flughafens Hahn nach seinem geplatzten Verkauf demonstrieren heute Unterstützer des hoch defizitären Airports. Dort wird auch der für den Verkaufsprozess zuständige rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) erwartet.

Voriger Artikel
Nach Münchner Anschlag: Polizisten in Alarmbereitschaft
Nächster Artikel
Hessische Politiker bestürzt über Amoklauf in München

Ein Flugzeug rollt am Terminal des Flughafens Hahn vorbei.

Quelle: Thomas Frey/Archiv

Hahn. Der Verein "Bürger für den Zivilflughafen Hahn" hofft nach eigenen Worten auf mehr als 200 Teilnehmer. Die Demo steht unter dem Motto: "Der Hahn muss fliegen."

Lewentz hatte den Verkauf an den chinesischen Investor SYT gestoppt, weil eine Zahlung ausgeblieben und ein Bankbeleg mutmaßlich gefälscht war. Inzwischen verhandelt das Land mit den beiden zuvor unterlegenen und mit neuen Bietern. Sollte das nicht zum Erfolg führen, droht dem Hahn angesichts seiner hohen Millionenverluste die Insolvenz. Bislang gehört der ehemalige US-Fliegerhorst größtenteils dem Land Rheinland-Pfalz und zum kleinen Teil Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr