Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Al-Wazir verlangt Änderung von Gabriels Ökostrom-Plänen

Energie Al-Wazir verlangt Änderung von Gabriels Ökostrom-Plänen

Bei der Reform der Ökostromförderung hat Hessen erneut eine Änderung der Pläne der Bundesregierung gefordert. Der Entwurf von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel (SPD) werfe Hessen auf dem Weg zur Energiewende "meilenweit zurück", kritisierte der Grünen-Energieminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Muskelspiel im Tarifstreit: Busse und Bahnen stehen in Kassel still
Nächster Artikel
Kranke und streikenden Busfahrer in Wiesbaden

Kritisierte die Pläne Gabriels: Tarek Al-Wazir.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Wiesbaden. Die Reform tritt in die entscheidende Phase. Das Bundeskabinett will am 9. April einen Beschluss zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) fassen.

Gabriel will bei der Kostendämpfung für den Ökostrom die alten Förderregeln für Windkraftanlagen ändern, die nach dem 22. Januar genehmigt wurden. Dies bringe für hessische Windanlagen erhebliche Probleme, da für sie "nachträglich die Spielregeln geändert werden", sagte Al-Wazir. Betroffen sind von der Stichtags-Regelung in Hessen mehr als 35 Anlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 90 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr