Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Al-Wazir schließt Schwarz-Grün im Bund nicht aus

Regierung Al-Wazir schließt Schwarz-Grün im Bund nicht aus

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) kann sich eine schwarz-grüne Koalition auch auf Bundesebene vorstellen. "Wenn wir mit der CDU erfolgreich sind, wird Schwarz-Grün nicht mehr als Sensation gelten", sagte der Grünen-Politiker dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Voriger Artikel
Weihbischof Grothe ruft Bistum Limburg zu Neubeginn auf
Nächster Artikel
Kassel gedenkt Ermordung Halit Yozgats durch NSU vor acht Jahren

Al-Wazir könnte sich Schwarz-Grün auf Bundesebene vorstellen.

Quelle: Arne Dedert

München. "Dann ist die Sonderrolle weg und jeder kann sich vorstellen, dass grüne Politik auch mit der CDU gehen könnte."

Al-Wazir hat die hessischen Grünen nach der Landtagswahl vom September 2013 in das erste schwarz-grüne Bündnis in einem Flächenbundesland geführt. Seine Partei solle aber weniger auf Koalitionsoptionen als auf die Inhalte achten, mahnte der frühere Partei- und Fraktionschef. Derzeit gebe es auf Landesebene sechs Koalitionen von Grünen mit der SPD und nur eine mit der CDU.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr