Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Al-Wazir gegen weiteren Flughafenausbau

Luftverkehr Al-Wazir gegen weiteren Flughafenausbau

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat seine Ablehnung eines weiteren Flughafenausbaus in Frankfurt bekräftigt. "Aus meiner Sicht wird es keinen weiteren Ausbau geben", sagte Al-Wazir dem Sender hr-info laut einer Mitteilung vom Freitag.

Voriger Artikel
Weiter Streit zwischen FDP und Grünen um Finanzlücke im Verkehrsetat
Nächster Artikel
Pisa-Forscher Prenzel neuer Vorsitzender des Wissenschaftsrates

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Der Flughafen sei ein wichtiger Standortfaktor für Hessen. Doch Ökonomie dürfe auch nicht alles sein. Das bedeute: "Nicht alles machen, was ökonomisch möglich ist, sondern auch zu sagen: an diesem Punkt reicht es."

Die Wettbewerbsfähigkeit des größten deutschen Flughafens zu erhalten und zugleich die Anwohner von Lärm zu entlasten sei eine Riesenaufgabe, wird Al-Wazir zitiert. Dabei stünden nun grundsätzliche Entscheidungen an: "Es geht um die Frage siebenstündiger Lärmpausen, es geht um die Frage von Lärmobergrenzen, es geht um die Frage von Lärmschutz als Daueraufgabe, es geht um die Frage von veränderten Start- und Landeentgelten. Damit die Fluggesellschaften ihre Flugzeugflotten modernisieren."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr