Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Achteinhalb Jahre Haft für Mitglied von "IS"-Terrormiliz

Prozesse Achteinhalb Jahre Haft für Mitglied von "IS"-Terrormiliz

Wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz "IS" und Kriegsverbrechen ist ein 30 Jahre alter Syrien-Kämpfer am Dienstag in Frankfurt zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Voriger Artikel
Bundespräsident Gauck besucht Offenbach
Nächster Artikel
Popcorn und "Straw Poll": US-Wahlparty in Frankfurt

Justizbehörde Frankfurt am Main.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Das Oberlandesgericht Frankfurt entsprach damit dem Strafantrag der Bundesanwaltschaft. Der Mann wurde auch wegen kriegswaffenrechtlicher Verstöße verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass sich der Angeklagte zwischen September 2013 und Februar 2014 am bewaffneten Kampf in Syrien aktiv beteiligt und dabei der "IS" auch als Mitglied angehört hatte. Dabei hatte er unter anderem eine Szene mit dem Mobiltelefon gefilmt, bei dem der Leiche eines gegnerischen Soldaten Nase und Ohren abgeschnitten wurden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr