Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Abitur mit 1,0: Hessischer Kultusminister war ein Streber

Schulen Abitur mit 1,0: Hessischer Kultusminister war ein Streber

Der hessische Kultusminister Ralph Alexander Lorz war als Schüler ein Streber. Sein Abitur habe er mit der Bestnote bestanden. "Bis aufs Komma genau, es war eine 1,0", sagte Lorz am Freitag zum Start der Abitur-Prüfungen in einem Interview dem privaten Radiosender FFH in Bad Vilbel.

Voriger Artikel
Sparauflagen für Kommunen: Rechnungshof stützt Innenminister
Nächster Artikel
Finanzminister künftig für Informationstechnologie zuständig

Ralph Alexander war in der Schulzeit ziemlich gut.

Quelle: Arne Dedert

Bad Vilbel. "Wenn man das so mit den objektiven Tatsachen assoziiert, kann ich mich schlecht dagegen wehren", reagierte Lorz auf den Vorwurf, ein Streber zu sein. "Aber ich hoffe doch, wenn Sie meine Kameradinnen und Kameraden von damals fragen, dann fallen denen andere Attribute für mich ein." Abiturienten können trotzdem aufatmen: Es gab Fächer, die auch dem CDU-Politiker weniger gut lagen. Biologie hat der 48-Jährige als erstes abgelegt.

Bis zum 21. März müssen sich 29 000 Schülerinnen und Schüler in Hessen der wohl größten Herausforderung ihres bisherigen Schullebens stellen. In diesem Jahr machen zum letzten Mal G8- und G9-Jahrgänge parallel ihr Abitur. Über das Leben nach der Reifeprüfung erzählte Lorz: "Direkt nach dem Abitur war ich erst mal froh, dass es vorbei war und habe mir ehrlich gesagt einen geruhsamen Sommer gemacht."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr